Tennisrekorde

Tennisrekorde (Stand 2002)

der längste Ballwechsel (Herren)

3 Stunden und 33 Minuten, 6202 * über das Netz, W.Duggan - R.Kapp, 12.März 1988, Santa Barbara

der längste Ballwechsel (Damen)

29 Minuten, 643 * über das Netz, Vicky Nelson - Jean Hepner, Oktober 1984, Richmond das Match dauerte
6 Stunden und 22 Minuten, das Tie Break 1 Stunde und 47 Minuten,

Das längste Spiel (Herren)

31 Minuten Anthony Fawcett (Rho) - Keith Glass (GB), 26.May 1975, 37* Einstand

Das längste Spiel (Damen)

52 Minuten Noelle van Lottum - Sandra Begijn, 12.Februar 1984, Ede (NL)

Der längste Tie Break

26:24, 1.Juli 1985, Wimbledon, Gunnarson/Mortensen - Frawley/Pecci (6:3, 6:4, 3:6, 7:6)

Der längste Entscheidungssatz in der Grand-Slam-Geschichte

21:19, Roddick - El Aynaoui, Australian Open 2003


Davis Cup Rekorde

Marathon-Matches:
Vor Einführung des Tie-Breaks: 1982 bekämpften sich John McEnroe (USA) und Mats Wilander
(Schweden) 6 Stunden und 22 Minuten. Im Viertelfinale von St.Louis siegte am Ende der
US-Amerikaner mit 9:7, 6:2, 15:17, 3:6, 8:6 und sorgte so mit für den 3:2-Sieg der USA.
Nur eine Minute kürzer dauerte das legendäre Match zwischen McEnroe - Becker im Hartford 1987,
dass Boris Becker in 5 Sätzen für sich entschied und Deutschland einen 3:2-Sieg in der Relegation
gegen den Favoriten USA bescherte.
Danach: 1989 erneut Wilander mit einem Match
von 6:44 Stunden Spieldauer gegen den Österreicher Horst Skoff.

Das längste Davis Cup Match (nach Einführung des Tie Break in den ersten 4 Sätzen)
Marc Rosset - Arnaud Clément 5. April.2001 insgesamt 72 Spiele in 5 Sätzen (6:3, 3:6, 7:6 (7:4), 6:7 (6:8), 15:13).
Spieldauer: 5h 46min. Der letzte Satz dauerte 2h 17min.

113 Tage dauerte das längste Match der Davis Cup-Geschichte. Am 1.März 1976 führte Australien gegen
Neuseeland mit 2:1 in Brisbane, ehe das Match erst am 19.06.1976 im englischen Nottingham von
John Newcombe und Brian Fairlie fortgesetzt bzw. beendet werden konnte. Newcombe siegte in 4 Sätzen.
Das 5. Match wurde nicht mehr ausgespielt.

37:39 verloren Stan Smith und Eric van Dillen 1973 im Amerika-Zonen-Finale im Doppel einen Satz
gegen Chile, nie wieder gab es ein ähnlich hohes Resultat in einem Satz.

85 Spiele benötigte Michael Westphal 1985 in der Begegnung mit der CSSR gegen Tomas Smid.
Es war das Einzel mit den meisten Spielen aller Zeiten in der World Group.

Jüngster Spieler:
Hadi Bari aus den Vereinigten Arabischen Emiraten trat mit 14 Jahren und 42 Tagen im Davis Cup an.

Ältester Spieler:
Mit stolzen 48 Jahren bestritt der Däne Torben Ulrich noch ein Davis Cup-Match.

Deutscher Rekordspieler:
Gottfried von Cramm, der Baron mit den langen Hosen, spielte 101 mal für Deutschland.
Dabei konnte der Baron 82 Matche im Einzel und Doppel gewinnen.

Die vier Musketiere:
Das französische Team bestehend aus Rene Lacoste, Henri Cochet, Jean Borota und
Jacques Brugnon konnte die Trophäe in der Zeit von 1927 bis 1932 gleich
sechs Mal hintereinander gewinnen.

Rekordsieger:
Die Abstand erfolgreichste Nation ist die USA. 31 Mal holte man sich die große Schüssel
und weitere 28 Mal stand man im Endspiel. Australien liegt mit 27 Siegen auf Platz zwei.



"Grand Slam"-Gewinner im Einzel (alle 4 Grand Slam Turniere im gleichen Jahr)

Don Budge 1938

Maureen Connolly 1953

Rod Laver 1962 and 1969

Margaret Smith Court 1970

Steffi Graf 1988

"Grand Slam"-Gewinner im Doppel mit dem gleichen Partner

Frank Sedgman and KenMcGregor 1951

Martina Navratilova and Pam Shriver 1984

"Grand Slam" im gemischten Doppel mit dem gleichen Partner

Margaret Smith (Court) and Ken Fletcher 1963


"Top Five"-Ranglisten:

Die meisten Grand Slam Einzeltitel: Männer

Pete Sampras 14

Roy Emerson 12

Rod Laver 11

Bjorn Borg 11

Bill Tilden 10

Die meisten Grand Slam Einzeltitel: Frauen

Margaret Smith Court 24

Steffi Graf 22

Helen Wills Moody 19

Martina Navratilova 18

Chris Evert 18

Meisten Einzeltitel: Männer

Jimmy Connors 109

Ivan Lendl 94

John McEnroe 77

Pete Sampras 64

Bjorn Borg and Guillermo Vilas each 62

Meisten Einzeltitel: Frauen

Martina Navratilova 167

Chris Evert 154

Steffi Graf 107

Margaret Court 92

Billie-Jean King 67

Meisten Einzel- und Doppeltitel: Männer

John McEnroe 152

Jimmy Connors 128

Ilie Nastase 108

Tom Okker 108

Stan Smith 100

Meisten Einzel- und Doppeltitel: Frauen

Martina Navratilova 329

Chris Evert 189

Billie-Jean King 168

Margaret Smith Court 127 Rosie Casals 123